SIND SIE BEREITS VOLLJÄHRIG?

Geldermann setzt sich im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen für den verantwortungsvollen Umgang mit alkoholischen Getränken ein. Da diese Website Werbeinformationen zu alkoholischen Getränken beinhaltet, bitten wir Sie, Ihre Volljährigkeit zu bestätigen. Mit dem Besuch unserer Website werden unsere Nutzungsbedingungen und datenrechtlichen Grundsätze akzeptiert.

Vielen Dank, dass Sie uns ehrlich Ihr Alter nennen. Wir nehmen den Jugendschutz sehr ernst und setzen uns darüber hinaus für den verantwortungsbewussten Umgang mit Alkohol ein. Deswegen möchten wir sicherstellen, dass die Besucher unserer Webseite über 18 Jahre sind.
Dafür haben Sie sicherlich Verständnis.

Genießen Sie vollendeten Sektgenuss mit dem richtigen Sektglas

15.12.2020

Das perfekte Sektglas



Aber was genau macht es aus?

Nicht nur zu den Weihnachtsfeiertagen oder an Silvester, auch bei Hochzeiten, Geburtstagen oder Jubiläumsfeiern... Es gibt viele Anlässe für eine schön geschmückte Tafel. Neben feinem Porzellan und gutem Silberbesteck dürfen natürlich auch schöne Sektgläser nicht fehlen: Sorgfältig poliert funkeln sie im Licht, präsentieren ihren perlenden Inhalt auf das Schönste und verheißen prickelnden Genuss.

Doch in welchem Glas lässt sich der edle Sekt am besten genießen?

Sektgläser unterscheiden sich nicht nur in Schliff, Größe und Form, es gibt zudem maschinell hergestellte oder mundgeblasene Gläser. Wie auch bei Porzellan oder Besteck entscheidet oft das Aussehen, je nach persönlicher Vorliebe für schlichtes oder verziertes Design und eine runde oder schmale Form.

Das richtige Glas bietet die besten Voraussetzungen, um einen hochwertigen Sekt optimal genießen zu können. Ein gutes Sektglas unterstützt die Entfaltung der einzigartigen Aromen und lässt die Perlage zur Geltung kommen: Beim Moussieren – dem Aufstieg der feinen Kohlensäurebläschen – entsteht ein leises Prickeln: ein liebliches Geräusch und Musik in den Ohren aller Sektliebhaber.

Um das Moussieren im Glas zu unterstützen, haben qualitativ hochwertige Sekt- und Champagnergläser einen speziellen Moussierpunkt im Glas: An diesem Punkt entbindet sich das Mousseux und sorgt so für ein besonders schönes, gleichmäßiges und reges Aufsteigen der Perlen.

Die Perlage ist eines der Qualitätskriterien für Premiumsekt: Vor allem hochwertige, in der Flasche gereifte Qualitäten überzeugen mit einer sehr feinen Perlage. Die kleinen Perlen wandern dabei wie an Schnüren gezogen langsam zur Oberfläche. Die Perlage möchte man möglichst lange bewahren, ist sie doch nicht nur optisch schön anzusehen: Je langsamer und gleichmäßiger sich das Kohlendioxid verflüchtigt, desto ausgewogener und eleganter schmeckt der Sekt.

Ein schlichtes Glas bringt die Perlage besser zur Geltung als ein facettiertes oder dekoriertes.

Welchen Einfluss hat die Form des Glases auf die Perlage?

Wer hat nicht Bilder von Champagnerpyramiden vor Augen, wo Schalen übereinandergestapelt und von oben gefüllt werden, sodass der Sekt in Strömen herabfließt. Diese klassischen Sektschalen waren in den 60er und 70er Jahren sehr beliebt, heute sind sie jedoch zu Recht außer Mode gekommen: Über die große Oberfläche des flachen Glases entweicht die Perlage sehr schnell, der Sekt wird schal und verliert die Spritzigkeit, für die er so geschätzt wird. Dazu kommt, dass sich der Sekt in der flachen Schale schneller erwärmt. Dies wird durch den kurzen Stiel, der die Wärme der Hand weiterleitet, noch verstärkt.

Die Sektflöte überzeugt mit eleganter Optik

Deutlich besser für den Genuss von Sekt eignet sich die Sektflöte: Durch den hohen, schlanken Kelch auf einem langen, eleganten Stil bleibt der Sekt länger kühl. Die Perlage kann sich dort deutlich besser entwickeln. Auch ist das Moussieren bei dieser Glasform sehr schön zu beobachten, da keine Fingerabdrücke die Glaswand verunzieren. Allerdings können sich die einzigartigen Aromen des Sekts bei der Sektflöte aufgrund der meist großen Öffnung nicht optimal entwickeln und entweichen zu schnell.

Quelle: RIEDEL
Quelle: RIEDEL
Die beste Glasform für optimalen Sektgenuss

In letzter Zeit hat sich daher immer mehr das Sektglas in Tulpenform durchgesetzt. Seine bauchige Form, die einem Weinglas sehr nahekommt, und die sich nach oben verjüngende Öffnung sorgen dafür, dass die Perlage gut bewahrt wird und sich das Bouquet eines edlen Sekts voll entfalten kann. Durch die schmale Öffnung gelangen so noch konzentriertere Aromen und umspielen die Nase für vollendeten Sektgenuss.

Die Sekttulpe eignet sich am besten zum Genuss eines hochwertigen Sekts. Ein exquisiter Sekt, hergestellt in traditioneller Flaschengärung und mit langen Reifezeiten verdient ein entsprechendes Glas: Genießen Sie darin eine unserer besonderen Sektkompositionen, beispielsweise der Les Spécialités-Linie und entdecken Sie die vielfältigen Aromen und einzigartigen Bouquets.

Die richtige Pflege Ihrer hochwertigen Gläser

Auch grundsätzlich spülmaschinengeeignete Gläser sollten möglichst von Hand gespült werden. Bei der Reinigung in der Spülmaschine sollten Sie ein kurzes Spülprogramm mit Temperaturen von 50° - 55° C wählen, da die Gläser bei höheren Temperaturen trüb werden können.

Idealerweise reinigen Sie Ihre Sektgläser ohne Spülmittel. Selbst kleinste Rückstände von Spülmitteln können nicht nur die Perlage beeinträchtigen,  sondern auch das zarte Bouquet eines hochwertigen Sekts verändern . Verwenden Sie zum Trocknen und Polieren der Gläser ein Geschirrtuch aus fusselfreiem Material oder reinem Leinen. Beim Waschen des Geschirrtuchs sollten Sie auf Weichspüler verzichten, da dessen Rückstände die gleichen unerwünschten Eigenschaften haben wie Spülmittel.

Gläser, die längere Zeit nicht benutzt wurden, sollten Sie vor Gebrauch mit Wasser ausspülen und abtrocknen. Dies entfernt angenommene Gerüche und Staubpartikel. Verunreinigungen und Kalkablagerungen im Glas bringen den Sekt beim Einschenken stark zum Schäumen und er wird schnell Kohlensäure verlieren.

„Wenn man das Leben durchs Champagnerglas betrachtet, sieht man es strahlen…“

..so heißt es in der Operette.

Genießen Sie die feine Perlage und das elegante Bouquet unseres Grand Brut in der hochwertigen Sekttulpe von RIEDEL. Das Veritas Schaumweinglas eignet sich perfekt für die Entwicklung und Entfaltung der vielfältigen Aromen von Premiumsekt: Dank des eiförmigen Designs können sich diese wunderbar entfalten und intensivieren, um dann gebündelt die Nase zu verwöhnen. Der "Sparkling Point" am Glasboden unterstützt die feine Perlage des hochwertigen Sekts.

Kontakt

07667 8340 boutique@geldermann.de