Frühlingsmenü – German Abendbrot

      FRÜHLINGSMENÜ

      Als prickelnde Begleitung dazu drei Sekt-Varianten

      Den Frühling mit einem besonderen Menü feiern – trotz außergewöhnlicher Zeiten: Bloggerin Julia von „German Abendbrot“ hat sich ein luftig-leichtes Frühlingsmenü ausgedacht, das nicht viel Mühe, aber glücklich macht. Begleitet wird jeder Gang von einem passenden, prickelnden Sekt.
      Cremige Spargelsuppe, saftiger Kabeljau auf Limonen-Risotto und sahnige Panna-Cotta werden perfekt ergänzt durch die anregende Frische und die typischen Aromen von Frucht und Hefe der drei besonderen Sektvarianten aus unserem Hause. So lässt sich der Frühling genießen!

      Schwierigkeitsgrad: einfach
      Spargelsuppe, begleitet von Geldermann Grand Brut

      Als Vorspeise macht die klassische Spargelsuppe Appetit auf mehr: Fein abgeschmeckt und mit einem Extraschuss Sahne abgerundet erhält die feine Suppe mit Geldermann Grand Brut eine wunderbare Begleitung. Zwei Jahre in traditioneller Flaschengärung gereift, verführt der Premiumsekt mit dezenten Aromen von Aprikosen und Mirabellen und einem Hauch von frischer Brotkruste.

      (Quelle: Julia Richter)

      Zutaten:

      Schalen und Endstücke von weißem Spargelknapp 1 kg
      Spargel, geschält und in 2 cm große Stücke geschnitten2 weitere Stangen
      Salznach Geschmack
      Weißer Pfeffer, frisch gemahlennach Geschmack
      Muskatnuss, frisch gemahlennach Geschmack
      Zitroneeinen Spritzer
      Zuckereine Prise
      süße Sahne100 ml
      Wasser1 l
      Frühstücksspeck, knusprig in der Pfanne gebraten2 Scheiben
      Rosmarinblüten zur Dekorationeinige
      Arbeitsutensilien2 Kochtöpfe, mittelgroße Pfanne, Pürierstab, Sieb

      Zubereitung:

      1Suppenteller oder -schalen im Backofen bei etwa 50 Grad vorwärmen.
      2Spargelschalen und Endstücke im Wasser mindestens 15 Minuten köcheln lassen.
      3Mithilfe eines Siebs in einen zweiten Topf abgießen und die Schalen entsorgen.
      4Den Spargelsud mit den Gewürzen abschmecken und erneut zum Kochen bringen.
      5Darin die Stücke der beiden geschälten Spargelstangen einige Minuten garen.
      6Wenn die Spargelstücke gar sind, mit dem Pürierstab pürieren und nochmals abschmecken. Suppe leicht abkühlen lassen.
      7Zum Schluss die Sahne aufschlagen und unter die nicht mehr kochende Suppe ziehen.
      8Von der Flamme nehmen und etwas abkühlen lassen.
      9Wer mag, gibt jetzt noch die kross gebratenen Speckstreifen auf den Teller – und garniert mit essbaren Blüten. Verschwenderisch ist noch ein Klecks Crème Fraîche dazu!
      Extra-TippDie Spargelsuppe lässt sich (ohne Sahne!) gut einfrieren oder am Vortag vorbereiten. Dazu einfach rechtzeitig erhitzen und vor dem Servieren die Sahne unterheben. Reste halten sich im Kühlschrank 1-2 Tage. Beim Erwärmen dann aber bitte vorsichtig erhitzen, damit die Sahne nicht ausflockt.
      Kabeljau auf Limonen-Risotto, dazu Geldermann Jahrgangssekt 2016 Rosé Brut

      Zum cremigen Risotto und sanft angebratenen Kabeljau passt hervorragend der Geldermann Jahrgangssekt 2016 Rosé Brut: Sein besonderes Geheimnis liegt in der Cuvée aus Pinot Noir und Chardonnay sowie dem einzigartigen Charakter des Jahrgangs. Mit dem zarten Duft von Waldbeeren und einem Hauch von Brioche bildet der Rosé einen eleganten Gegenpart zum milden Kabeljau und frühlingshaften Risotto.

      (Quelle: Julia Richter)

      Zutaten:

      kleine weiße Zwiebel, geschält und fein gehackt1
      Olivenöl2 EL
      Risotto-Reisetwa 200 g
      Gemüsebrühe750 ml
      Abrieb von unbehandelter (Amalfi-)Zitrone1
      Zitronensaftetwas
      Parmesan, frisch gerieben70 g
      Zitronenzesten zum Garniereneinige
      Petersilie zum Garnierenetwas
      Kabeljaufilet300 g
      Salznach Geschmack
      Pfeffernach Geschmack
      Butterzum Anbraten
      Arbeitsutensilien2 Kochtöpfe, Bratpfanne

      Zubereitung:

      1Die Brühe in einem Topf erhitzen.
      2Zwiebel in einem weiteren Topf in Olivenöl andünsten.
      3Den Reis darin anschwitzen und mit einer ersten Kelle Brühe ablöschen.
      4Rühren, bis die Flüssigkeit aufgesogen ist und kellenweise weitere Brühe hinzugeben. Diesen Vorgang so oft wiederholen, bis der Reis gar ist und die richtige Konsistenz hat.
      5Währenddessen mit Salz und Pfeffer abschmecken
      6Abrieb und Saft (Vorsicht vor zu viel Säure!) der Zitrone hinzugeben und weiterrühren.
      7Kurz vor dem Servieren den Parmesan unterheben und weiterrühren.
      8Eventuell noch etwas Brühe hinzugeben. Die Zubereitung von Risotto hat etwas Zen-Artiges: rühren, köcheln, nachgießen, rühren, köcheln, nachgießen…
      9Wer den Risotto mit Kabeljau servieren möchtet (das Frühlingsmenü schmeckt auch in einer rein vegetarischen Variante hervorragend!), erhitzt Butter in einer Pfanne und gibt den leicht gesalzenen und gepfefferten Kabeljau hinein.
      10Langsam bei mittlerer Hitze braten, so dass er innen noch ganz leicht glasig ist.
      Extra-TippRisotto lässt sich auch warmstellen. Dafür einfach den Backofen auf eine geringe Hitze vorheizen und den geschlossenen Risotto-Topf reinstellen. In der Zwischenzeit zum Beispiel den Tisch decken oder das Kabeljaufilet braten.
      Falls es im Ofen zu fest wird, einfach noch einen Schluck Brühe unterrühren. Und wer noch ein paar Nordseekrabben oder Speckwürfelchen im Haus hat, kann seinen Kabeljau damit noch etwas verfeinern.
      Apropos: Der Risotto schmeckt auch für sich als vegetarische Variante köstlich. Wer also selbst Vegetarierin ist oder verwöhnen will, hat auch Spaß an dem Rezept!
      Panna Cotta „Cardamomo“, begleitet von Geldermann Classique sec

      Ein Hauch Kardamon veredelt raffiniert die sahnige Konsistenz der Panna Cotta – dazu passt perfekt der Geldermann Les Premiers Classique sec mit seinen fein-fruchtigen Nuancen von Apfelkompott und Pfirsich. Die dezente Süße und seine intensive Perlage machen ihn zum idealen Begleiter des orientalisch angehauchten Desserts.

      (Quelle: Julia Richter)

      Zutaten:

      süße Sahne250 ml
      Zucker25 g
      Mark einer Vanilleschote1
      Gelatine1 Blatt
      grüne Kardamom-Kapseln, leicht angestoßen (z.B. mit dem Stößel des Mörsers)2
      ArbeitsutensilienKochtopf, Schale oder Schüssel, ein Gewürzei oder ein Musselintuch oder ein Teefilter

      Zubereitung:

      1Kardamomkapseln in ein Gewürzei, ein Musselintuch oder einen Teefilter geben.
      2Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
      3Vanillemark, Zucker und Sahne in einen Topf geben.
      4Kardamom im Säckchen hineinhängen.
      5Sahne aufkochen lassen und 10-12 Minuten simmern lassen. Dabei immer mal umrühren, damit sie nicht ansetzt!
      6Topf vom Herd nehmen, die Gelatine etwas abtropfen lassen und unter die warme, nicht mehr kochende Sahne rühren, bis sie komplett aufgelöst ist.
      7Sobald sie etwas abgekühlt ist, die Panna Cotta in zwei hübsche Gläser oder Dessert-Formen gießen und kaltstellen.
      Extra-TippDie Panna Cotta am Vorabend vorbereiten und über Nacht fest werden lassen.
      Vor dem Servieren einige Minuten aus dem Kühlschrank holen und mit essbaren Blüten verzieren. Dafür eignen sich z. B. Blüten von Basilikum oder Rosmarin, aber auch Vergissmeinnicht und Gänseblümchen. Diese aber bitte nur ganz sparsam verwenden, weil zu viel davon nicht bekömmlich ist!
      Hübsch sieht auch ein Thymianzweig aus, der in Eiweiß und anschließend in Zucker getaucht ist. Selbstverständlich sollten die Blüten und Kräuter nicht gespritzt und vorher gewaschen sein!

      DIESE REZEPTE KÖNNTEN IHNEN AUCH GEFALLEN

      Rosé Royal
      Zubereitungszeit: 10 Minuten
      Schwierigkeitsgrad: einfach
      Fôret Noire
      Zubereitungszeit: 10 Minuten
      Schwierigkeitsgrad: einfach
      Pflaumencrumble
      Zubereitungszeit: 45 Minuten
      Schwierigkeitsgrad: einfach

      Adresse & Öffnungszeiten

      Geldermann Privatsektkellerei GmbH
      Am Schlossberg 1
      79206 Breisach am Rhein
      Deutschland

      Montag bis Freitag 10:00 – 17:00 Uhr
      Samstag 10:00 – 14:00 Uhr
      Sonntag 13:00 – 17:00 Uhr

      Routenplaner

      X